Pirata Sushi

Bei Pirata Sushi im 7. Bezirk wird japanisches Sushi neu definiert.

Statt Fisch kommen vegane Zutaten in die handgemachten Sushi und Maki Rollen. Der Name Pirata ist portugiesisch und steht für der Pirat. Alexander Lengyel, gebürtiger Brasilianer, der sich selbst der Käptn nennt, hat sein Lokal ganz im Seefahrerstil gestaltet.

DSC_0349

Der Käptn stammt aus einer Familie von Fischhändler. Doch der Umgang und der Fang von Lachs in Brasilien haben ihn dazu veranlasst, vegan zu werden. In Wien hat sich Alexander im Jänner 2015 zusammen mit seiner Lebensgefährtin Julia dazu entschlossen, veganes Sushi anzubieten und hat damit eine Marktlücke geschlossen. Die beiden Piraten und ihre Crew verstehen sich selbst als Sushi-Rebellen. So kreativ und unkonventionell wie das Pirata-Team sind auch die Sushi-Kreationen, die regelmäßig wechseln. Gemeinsam haben sie aber, dass ausschließlich vegane und sorgfältig ausgewählte Zutaten, wie Süßkartoffeln, Mango, Ananas und eingelegte Zucchini in den Reis kommen.

DSC_0315

Am 10. Mai 2016 fand ein foodora Presse Dinner der anderen Art statt. Bei dieser Gelegenheit konnten Journalisten und Blogger sich persönlich vom unwiderstehlichen Geschmack der veganen Sushis überzeugen und zusammen mit dem Käptn vegane Makis rollen.

Über foodora kann man die veganen Sushi-Kreationen von Pirata Sushi auch bestellen.

foodora.at

No Comments Yet

Comments are closed

FOLLOW US ON