Montblanc Heritage Collection „Rouge et Noir“

 Anlässlich ihres 110-jährigen Bestehens besinnt sich die Maison ihrer Ursprünge.

Sie greift eine der ersten Produktlinien aus dem frühen 20. Jahrhundert auf. Nach einer fast dreijährigen Entwicklungszeit lancierten die Gründer der Marke 1909 „Rouge et Noir“, die erste Montblanc Füllfederhalterserie aus schwarzem Ebonit mit rotem Kappenkopf, die von der gleichnamigen Novelle des französischen Autors Stendhal inspiriert war.

Als Teil der neuen Montblanc Heritage Collection verweist Rouge & Noir durch seine sichtbare und spürbare Vintage- Gestaltung auf den Pioniergeist von Montblanc. Durch die schlankere und längere Silhouette erhält das Modell aus vergangenen Tagen einen modernen Touch und verfügt darüber hinaus über eine moderne Kolbentechnologie.

 

1254x710_ETOM_Rouge_et_Noir

Bestimmt wird die Kollektion von der Schlange und ihren sinnlichen Kurven. So windet sie sich um das obere Ende des Schreibgeräts und entlang der Kappe, um in den Clip überzugehen. Die geheimnisvolle Schlange erinnert an ein Designmotiv, das von Jugendstilkünstlern häufig aufgegriffen wurde – genau zu der Zeit, als die ursprüngliche Rouge & Noir Collection zum ersten Mal erschien. Mit dieser neu entworfenen Schreibgerätekollektion besinnt sich die Maison ihres frühen Pioniergeistes und haucht einer legendären Linie bei Form und Funktion durch neue Maße, eine neue Form und markantere Schreibmerkmale frischen Wind ein, um die Schreiberfahrung geschmeidiger und luxuriöser zu gestalten.

 

Die Kappe und der Korpus der Montblanc Heritage Collection Rouge & Noir Special Edition bestehen aus schwarzem Edelharz und Lack. In die Kappe ist das historische Montblanc Logo eingraviert. Eingebettet in korallenrotes Edelharz, krönt eine klassische eierschalenweiße Schneekappe das Schreibgerät. Dank der neuen Metalllegierung, aus der er geschaffen wurde, lässt sich der Clip anheben, ohne zu verbiegen. Er ist vom Schlangenmotiv der 1920er-Jahre inspiriert, und seine Patina wird durch ein spezifisches Galvanisierungs- und Abbeizverfahren erhalten. Die Schlange mit den grünen Augen, die den Clip bildet, wird als graviertes Motiv ebenfalls bei der rhodinierten 585er Goldfeder aufgegriffen.

In der Montblanc Heritage Collection Rouge & Noir Limited Edition 1906 wird erstmals wieder Hartkautschuk verwendet, das einzige dienliche und verfügbare Material, aus dem Montblanc damals seine Füllfederhalter fertigen konnte. Die Kappe und der Korpus dieses Modells, dessen Stückzahl auf das Gründungsjahr 1906 von Montblanc verweist, sind aus Ebonit gefertigt. Dieses Material enthält natürlichen Kautschuk sowie Schwefel und Leinsamenöl.

Es wurde erstmals 1909 für die Herstellung eines Modells verwendet und wird auch heute noch ganz traditionell hergestellt. Während die Textur von Ebonit einen Kontrast zu den Metallbeschlägen und dem korallen- und elfenbeinfarbenen Harz des Montblanc Emblems bildet, wird die sensorische Erfahrung durch den typischen Geruch intensiviert, der durch den Schwefelgehalt des Ebonits entsteht. Eine Schlange ziert die rhodinierte 750er Goldfeder mit dem zweifarbigen Design, und die Schlange, die den Clip bildet, ist mit zwei kostbaren Rubinen für die Augen besetzt.

Um das Portfolio der Montblanc Heritage Collection Rouge & Noir abzurunden, wird eine feine Schreibwarenkollektion eingeführt, die ebenfalls das Motiv der Schlange aufgreift. Als Erstes wird ein elegantes liniertes Notizbuch aus schwarzem Leder lanciert, das mit spiralenförmigen Schlangenmotiven geprägt ist.

Durch das über Generationen verfeinerte Handwerk kommt der Pioniergeist, der die frühen Innovationen von Montblanc beflügelte, in der Montblanc Heritage Collection Rouge & Noir Special Edition und Limited Edition 1906 zum Ausdruck. Auf der Grundlage dieses Vermächtnisses setzt Montblanc mit einer verfeinerten Ästhetik und innovativen Funktionen 110 Jahre später neue Maßstäbe.

No Comments Yet

Comments are closed

FOLLOW US ON